Gesundheitspartner Lise-Meitner-Gymnasium wird Europaschule und feiert 50jähriges Bestehen

Foto: Das Siegel „Europaschule“ erhielt Schulleiterin Fenni Brink-Straukamp von Schuldezernent Klaus-Dieter Eilert (rechts) im Beisein des Europaabgeordneten Jens Gieseke (links), Foto: Iris Kersten.

Fünf Jahrzehnte sind ins Land gegangen, seit das Gymnasium Neuenhaus seinen Betrieb aufnahm. Längst hat sich das Haus zu einem Lernort mit buntem Schulleben und vielfältigen Angeboten entwickelt. Voller Freude wurde am 22.09.2017 der Festakt begangen.

Als Schulleiterin Fenni Brink-Straukamp zum ersten Mal das Lehrerzimmer des Lise-Meitner-Gymnasiums in Neuenhaus betrat, war sie erstaunt: Gab es dort etwa keine Tür? Schnell verstand sie: Die Tür ist für Schüler immer offen! Seit zwei Jahren leitet die Pädagogin die Schule und sieht diese kleine Geschichte als Sinnbild für die Zugewandtheit der Lehrer, für das gelebte Verständnis von Lehren und Lernen.

Zur Jubiläumsfeier am Lise-Meitner-Gymnasium – seit 06.11.2013 Gesundheitspartner der Gesundheitsregion EUREGIO – erschien auch Jens Gieseke (CDU), der als Europaabgeordneter für die Region Emsland/Grafschaft Bentheim zuständig ist. Ein Programmpunkt dürfte ihm besonders am Herzen gelegen haben: Während des Festakts erhielt das Gymnasium das Siegel „Europaschule“, eine Auszeichnung für Bildungseichrichtungen, die „ihren Schülern ein umfassendes Wissen über Europa vermitteln und vielfältige Möglichkeiten bieten, Europakompetenzen zu entwickeln sowie die Mehrsprachigkeit zu stärken“.

Europaabgeordneter Jens Gieseke setzt sich für die Gesundheitsregion EUREGIO ein. Foto: Thomas Nerlinger, Jens Gieseke und Dr. Arno Schumacher (von links).

Gieseke erinnerte daran, dass in diesem Jahr auf europäischer Ebene auch zwei runde Geburtstage gefeiert werden: Die EU wird 60 Jahre alt, das Bildungs- und Austauschprogramm „Erasmus“ 30 Jahre. Deutlich stellte er die Rolle der EU als Faktor für Frieden, Freiheit und Wohlstand heraus. Sie biete den Menschen Chancen und Perspektiven. Auch an der guten Entwicklung der Region trage die EU einen Anteil. Dem Gymnasium gratulierte er zu der internationalen Gesinnung: „Herzlichen Glückwunsch, Sie leben Europa.“ Die Neuenhauser Schule unternimmt seit 1976 ununterbrochen Austausche mit Frankreich, später auch mit Spanien, den Niederlanden und Japan. Auch in die USA gab es Kontakte, zudem legen die Schüler Sprachzertifikate ab und nehmen an verschiedenen anderen Projekten teil. „Wir möchten die Schüler auf das internationale Leben vorbereiten, ihnen sprachliche, kulturelle und landschaftliche Eigenarten näherbringen und sie neugierig auf die Menschen machen – auch mit Blick auf ein mögliches Studium oder einen Beruf im Ausland“, sagte Schulleiterin Brink-Straukamp.

Die Gesundheitsregion EUREGIO gratuliert der Schulleiterin, den Lehrerinnen und Lehrern sowie den Schülerinnen und Schülern des Lise-Meitner-Gymnasiums herzlich zum 50jährigen Jubiläum. Die Auszeichnung “Europaschule” gibt der gemeinsamen Gesundheitspartnerschaft eine neue grenzüberschreitende Dynamik.

Text und Fotos (außer Titelbild): Thomas Nerlinger

Post a comment

*