Aktiv am Leben teilnehmen – Schulung des Sanitätshauses M+L aus Ochtrup

Im Rahmen der Schulung „Aktivierende Pflege“ hat Wiebke Wiegerink (Sanitätshaus M+L aus Ochtrup – Mitglied in der Gesundheitsregion EUREGIO) die ReKo-Case-ManagerInnen des Landkreises Emsland und der Grafschaft Bentheim über die Themen Mobilität und Pflege informiert.


Als Ergotherapeutin ist Wiebke Wiegerink Expertin in Fragen der Mobilität und Aktivität für Menschen mit Einschränkungen in ihrer Beweglichkeit.

Im Zentrum ihrer Arbeit steht die Befähigung zur Selbstständigkeit, denn Autonomie bedeutet Lebensqualität. Unter Berücksichtigung der persönlichen Ressourcen der Klienten findet eine individuelle Beratung und Erprobung der Hilfsmittel vor Ort statt.

Beginnend beim Haltegriff fürs Bad, über den Rollator bis hin zu Elektromobilen – so umfangreich wie das Angebot der Hilfsmittel ist, so spezifisch sind die Anforderungen und Wünsche der Klienten.

In Korrelation mit dem ReKo-Projekt ergeben sich hieraus eine Vielzahl an Möglichkeiten für die Versorgung der Klienten. Die ReKo-Case-ManagerInnen haben durch die Fortbildung die Diversität im Bereich der Hilfsmittelversorgung kennen gelernt und konnten ausgewählte Mobilitätstrainer selbst testen. Durch diese Erfahrung wurde die Expertise gefördert und der Zusammenhang von Mobilität und Selbstbestimmung neu definiert.

Print Friendly, PDF & Email

Comments are closed.