Zusammenarbeit mit dem World Trade Center Twente in Hengelo

von links: Jörg Scholten (Vorstandsmitglied und Schatzmeister, Gesundheitsregion EUREGIO), Paul Ikink (Vorstandsmitglied Gesundheitsregion EUREGIO), Freerk Faber (Direktor Stiftung WTC Twente), Hans Klokkers (Vorstandsmitglied Gesundheitsregion EUREGIO), Wim Geul (Vorstandsmitglied WTC Twente), Thomas Nerlinger (Vorstandsmitglied und Geschäftsführer, Gesundheitsregion EUREGIO), Foto: privat.

Die Gesundheitsregion EUREGIO arbeitet seit Anfang des Jahres mit dem World Trade Center Twente (WTC Twente) in Hengelo zusammen. Der erweiterte Vorstand hat in seiner Sitzung am 10.01.2018 im NINO HOCHBAU Kompetenzzentrum Wirtschaft in Nordhorn die Kooperation auf den Weg gebracht.

„Durch die Zusammenarbeit schaffen wir für unsere Mitglieder bedeutende Mehrwerte. So besteht die Möglichkeit, sich über den WTC Twente und der World Trade Centers Association (WTCA) mit mehr als 750.000 Unternehmen und Einzelpersonen in einem weltweiten Netzwerk von mehr als 280 lizenzierten Welthandelsorganisationen in 88 Ländern zu vernetzen. In Zeiten zunehmender Digitalisierung und Globalisierung ein wichtiger Wettbewerbsaspekt“, so Geschäftsführer und Vorstand Thomas Nerlinger und ergänzt: „Mit unseren bisherigen Kooperationspartnern – u. a. dem Zweckverband EUREGIO und der Wachstumsregion Ems-Achse – weiten wir für unsere Mitglieder die Möglichkeiten der grenzüberschreitenden Aktivitäten werden aus.“

Kürzlich kam es in den Räumlichkeiten der Grafschafter Volksbank (Bereich Freie Berufe und Institutionen – FBI) im NINO HOCHBAU Kompetenzzentrum Wirtschaft in Nordhorn auf Initiative der Vorstandsmitglieder Paul Ikink und Hans Klokkers zu einem ersten Arbeitstreffen des Vorstands der Gesundheitsregion EUREGIO mit Board-Mitgliedern des WTC Twente.

Dabei wurden die konkreten Möglichkeiten der Zusammenarbeit sondiert. “Wir freuen uns, bereits im November 2018 eine gemeinsame Visite des WTC Twente und der Gesundheitsregion EUREGIO zu veranstalten”, so Vorstandsmitglied Paul Ikink. “Die Mitglieder und Kooperationspartner der Gesundheitsregion EUREGIO und des WTC Twente haben so die Möglichkeit zum Kennenlernen, um die grenzüberschreitenden Aktivitäten zu forcieren”, fügt Vorstandsmitglied Hans Klokkers freudig hinzu.

Vorausgegangen war im November 2017 die Einladung des World Trade Center (WTC) Twente zum World Trade Day in Hengelo im Herzen der EUREGIO. Dabei wurde durch den Bürgermeister von Enschede, Onno van Veldhuizen, und dem Bürgermeister von Hengelo, Sander Schelberg, das Business Centrum feierlich eröffnet.

Der WTC Twente mit derzeit 175 Mitgliedern ist Teil des Dachverbandes WTCA, der Unternehmen und Behörden im internationalen Handel zusammenführt. Der WTCA wurde 1968 nach der Gründung des ersten World Trade Centers in New Orleans und später 1973 durch das bekanntere World Trade Center in New York City gegründet und ist eine gemeinnützige, nicht-politische Vereinigung, die sich der Einrichtung und dem wirksamen Betrieb von World Trade Centern (WTC) als Instrument für den internationalen Handel widmet.

Der Verein Gesundheitsregion EUREGIO mit rund 150 Mitgliedern hat sich zum Ziel gesetzt, Akteure des Gesundheitswesens aus den verschiedensten Sektoren zur Förderung der öffentlichen Gesundheit zusammenzubringen und den Austausch und Dialog grenzüberschreitend zu aktivieren.

 

Post a comment

*